Namaste und herzlich willkommen bei Organic-Alignment

 

Die hawaiianische Lomi Massage ist eine sehr wirkungsvolle Methode, tief zu entspannen, gesund zu bleiben und Blockaden zu lösen.

Lomi ist das hawaii­ani­sche Wort für Mas­sa­ge. Die­se ganz­heit­li­che Behand­lungs­form beschränkt sich nicht auf ein­zel­ne Kör­per­stel­len, son­dern bezieht den gesam­ten mensch­li­chen Orga­nis­mus ein, wobei jedoch der Geni­tal­be­reich aus­ge­spart bleibt. Wäh­rend der Locke­rung der Mus­keln wer­den auch Ver­span­nun­gen und Blo­cka­den im Inners­ten auf­ge­löst – die Psy­che wird auf natür­li­che und sanf­te Wei­se mit­be­han­delt.

geeta_MG_1156

Geeta Devi Singh
Dipl. Lomi Lomi Mas­seu­rin
Dear­mo­ring
Prä­na­ta­le Beglei­tung
Kun­da­li­ni Yoga Leh­re­rin
Sexu­al­coa­ching —  Semi­na­re

In die­sem gelös­ten Zustand kehrt die ursprüng­li­che Wahr­neh­mung zurück, die vie­le bereits ver­lo­ren haben. Wir über­win­den unse­re von aus­sen gepräg­ten Vor­stel­lun­gen davon, was mög­lich und was unmög­lich ist – und der Weg zum Glück wird frei.

Über mich

Ich bin im 1978 in Süd­afri­ka gebo­ren, mei­ne Wur­zeln lie­gen jedoch in Indi­en. Vor 18 Jah­ren bin ich in die Schweiz gekom­men. Mei­ne beruf­li­che Lauf­bahn habe ich als Gast­ge­be­rin begon­nen. Als ich den Wunsch ver­spür­te, mich beruf­lich und per­sön­lich wei­ter­zu­ent­wi­ckeln, begann ich eine Beschäf­ti­gung im Sozi­al­be­reich und eine Aus­bil­dung zur Fach­frau Betreu­ung.

 

In  der Aus­ein­an­der­set­zung mit Men­schen mit einer Beein­träch­ti­gung such­te ich nach einem ande­ren Zugang. So fand ich zum Tanz und zur Kör­per­ar­beit. Ich begann die Aus­bil­dung zur Tanz­the­ra­peu­tin. In mei­ner eige­nen Kör­per­ar­beit lern­te ich, über acht­sa­me, lie­be­vol­le Berüh­rung wie­der Ver­trau­en in mei­nen Kör­per zu gewin­nen und ihn zu lie­ben. Die­se wich­ti­ge Erfah­rung führ­te mich zu mei­ner Lie­be für Body­work. Die tra­di­tio­nel­len hawaii­ani­schen Ritua­le sind Teil mei­nes Lebens. Ich sehe das gan­ze Uni­ver­sum als Ein­heit – ich ver­bin­de mich mit die­sen uni­ver­sel­len Kräf­ten und arbei­te damit.

Nach Erfah­rung in eige­ner Pra­xis in Burg­dorf und in einer Anstel­lung in einem Ham­mam, eröff­ne­te ich 2017 zusam­men mit der Psy­cho­lo­gin, Autorin und Künst­le­rin Kathe­ri­na Leh­mann eine Gemein­schafts­pra­xis in Bern. Zusätz­lich arbei­te ich mit autis­ti­schen Men­schen und bil­de mich zum Kun­da­li­ni Yoga Tea­cher aus.

 

Bei mir ist wert­freie Zone. Lass dir die­ses schö­ne Erleb­nis nicht ent­ge­hen, weil du dich – aus wel­chen Grün­den auch immer – für dei­nen Kör­per schämst. Ich lade dich ein auf eine Kör­per­rei­se: Lass los, atme und sei du selbst.

Massage Werdegang

2012 — 2014
Tanz­the­ra­pie Schu­le Bern – klas­si­sche Mas­sa­ge
2014 – 2016
Pri­va­te Lomi Lomi Schu­le – diver­se work­shops – Inkul­si­ve im Kel­ler AG
Eige­ne Pra­xis in Burg­dorf
2015
Tan­tri­sche Aus­bil­dung
2014 — 2018 
*Mas­seu­rin im Ham­mam Bern
*Eröff­nung Lomi Mas­sa­ge Bern
*Anju­li – Zeit für Weib­lich­keit
2018
*Alche­my of Touch – Pre­senz und Acht­sam­keit durch Berüh­rung
*Per­len­tor Aus­bil­dung zur Frau­en Sexu­al­coa­ching 

*The Mothers Jour­ney — Emp­fäng­nis-Geburt-Eltern­sein

Ganzkörper Lomi Lomi Massage

120 Minuten für CHF 180.–

Ablauf der Lomi Lomi Massage

Ich emp­fan­ge dich in einem war­men, lie­be­voll vor­be­rei­te­ten Raum. Nach dem Vor­ge­spräch legst du dich bequem auf den Mas­sa­ge­tisch. Dazu legst du die Klei­der ab, der Unter­leib bleibt jedoch wäh­rend der gan­zen Behand­lung bedeckt. Nach­dem ich dir den hawaii­ani­schen Lebens­se­gen zuge­spro­chen habe, beginnt nun von ange­neh­mer Musik beglei­tet das Fest der Berüh­rung und der Sin­ne, die Lomi Mas­sa­ge.

Ich mas­sie­re, deh­ne und stre­cke in einem ers­ten Teil dei­ne Rück­sei­te, wobei neben kör­per­li­chen Ver­span­nun­gen auch see­li­sche Blo­cka­den gelöst wer­den kön­nen. Anschlies­send mas­sie­re, deh­ne und stre­cke ich dei­ne Vor­der­sei­te. Wäh­rend die­ser Pha­se wer­den dei­ne Ener­gi­en aus­ge­gli­chen und du tankst neue Kraft.

Mit einer fei­nen ayur­ve­di­schen Mischung aus Bio-Man­del­öl mas­sie­re ich nun min­des­tens 30 Minu­ten lang erneut den Rücken. Dabei löse ich dir all dei­ne stress­be­ding­ten Urblo­cka­den, An- und Ver­span­nun­gen sanft aus der Rücken­mus­ku­la­tur. Mit dei­nen neu­en Wün­schen und lie­be­vol­len, guten Gedan­ken für dei­ne Zukunft tankst du dir selbst dein Zell­be­wusst­sein neu auf. Es fol­gen Arme, Hän­de, Bei­ne, Füs­se, Bauch, Brust­korb und dann dein Gesicht.

Nach die­ser respekt­vol­len Mas­sa­ge bleibt Zeit, um dem Erleb­ten nach­zu­füh­len und es nach­wir­ken zu las­sen. Danach fin­det das Abschluss­ge­spräch statt.

Die­se Ange­bot rich­tet sich expli­zit an Men­schen des gesam­ten Gen­der — Spek­trums.

Dearmoring — Zeit für deine Weiblichkeit

Yoni­mas­sa­ge – spü­ren und genies­sen. Der Yoni­mas­sa­ge geht immer eine sinn­li­che Ganz­kör­per­mas­sa­ge und eine Venu­slip­pen­mas­sa­ge vor­aus. Jedoch wird bei der Yoni­mas­sa­ge auch das Inne­re der Yoni mas­siert.
Die Yoni hat von Natur aus eine auf­neh­men­de Funk­ti­on, sie emp­fängt den Mann und sei­nen Samen, sie ist eine der ver­letz­lichs­ten und per­sön­lichs­ten Ebe­nen der Frau. Die Yoni sam­melt und spei­chert vie­le ver­schie­de­ne Emp­fin­dun­gen, sei es Freu­de oder Angst, Glück oder Trau­er. Nega­tiv ein­ge­la­ger­te Erleb­nis­se kön­nen als Ver­här­tun­gen in der Yoni gespürt wer­den. Durch die Yoni­mas­sa­ge kön­nen sie auf­ge­spürt und gelöst wer­den.

yoni 3

Dem indi­vi­du­el­len Rhyth­mus jeder ein­zel­nen Frau fol­gend, kön­nen dadurch die auf­nah­me­fä­hi­gen Gewe­be in die­sem Bereich mit spe­zi­el­len Mas­sa­ge­grif­fen gekräf­tigt und ener­ge­ti­siert wer­den.
Wie in unse­rem gesam­ten Kör­per, befin­den sich auch in unse­rer Yoni Reflex­zo­nen, die in der Mas­sa­ge ange­spro­chen wer­den. Die Rezep­to­ren für sinn­li­che Emp­fin­dun­gen wer­den beson­ders im Becken­bo­den und Unter­bauch geweckt. Hier­durch brei­tet sich ein woh­li­ges Gefühl im gesam­ten Kör­per aus.

Du wirst immer wie­der ein­ge­la­den, dich mit jedem Atem­zug in dei­ne lust­vol­len Emp­fin­dun­gen hin­ein zu ent­span­nen. Die Erre­gung wird nicht fest­ge­hal­ten, son­dern darf sich im gan­zen Kör­per aus­brei­ten.
Ich fol­ge dei­nen Lust­wel­len, las­se mir viel Zeit und blei­be absichts­los. Das Ziel ist nicht der Orgas­mus, son­dern das Erle­ben dei­ner indi­vi­du­el­len Kör­per­lust. Die­se Form der YONI­mas­sa­ge kann als Orgas­mus­trai­ning gese­hen wer­den. Gemein­sam erfor­schen wir was du brauchst, damit er gesche­hen darf.
Der zwei­te Bereich rich­tet sich auf Pro­zess­be­glei­tung in der YONIMASSAGE.
In unse­ren Zel­len sind – neben der Erb­infor­ma­ti­on – vie­le Erfah­run­gen aus der eige­nen Lebens­ge­schich­te, aus der unse­rer Ahnen, aber auch aus dem kol­lek­ti­ven Frau­en­feld gespei­chert. Die­se kön­nen durch kör­per­li­che Berüh­rung wie­der erin­nert, gefühlt und bear­bei­tet wer­den. Schmer­zen­de, drü­cken­de oder wie auch immer wahr­ge­nom­me­ne Berei­che kön­nen bewusst auf­ge­spürt und gehal­ten wer­den – so dür­fen die­se Zel­ler­in­ne­run­gen zusam­men mit dem emo­tio­na­len Aus­druck den Kör­per ver­las­sen. Dies wird als gro­ße Erleich­te­rung und Befrei­ung von Sei­ten der emp­fan­gen­den Frau wahr­ge­nom­men.
Erfah­run­gen bei und nach einem Yoni mas­sa­ge-Ritu­al
• Stei­ge­rung von Ener­gie, Lebens­freu­de, Glücks­emp­fin­den und Lie­bes­fä­hig­keit
• Wert­schät­zung des gan­zen Kör­pers
• Wie­der­erlan­gen der weib­li­chen Sexu­al­kraft
• Mehr Sinn­lich­keit, Lust­emp­fin­den erle­ben, eige­ne sexu­el­le Vor­lie­ben erken­nen
• Erwe­ckung des G-Punkts
• Squir­ting erle­ben (weib­li­cher Freu­den­fluss – weib­li­che Eja­ku­la­ti­on)
• Ent­de­ckung des A-Punkts – das Tor in den spi­ri­tu­el­len Schoß­raum
• Emo­tio­na­le Blo­cka­den und Trau­ma­ta lösen sich aus dem Kör­per­ge­dächt­nis
• Selbst­an­nah­me; feh­len­de Antei­le wer­den inte­griert
• Wich­tig­keit von Atem-Bewe­gung-Stim­me
Ablauf eines YONI­mas­sa­ge-Ritu­als
Nach einem Ein­füh­rungs­ri­tu­al folgt eine acht­sa­me Ganz­kör­per­mas­sa­ge, in der alle dei­ne Sin­ne erweckt wer­den. Die YONI­mas­sa­ge nimmt einen gro­ßen Raum ein. In acht­sa­mer und absichts­lo­ser Wei­se wird der äuße­re Bereich dei­ner YONI und mit dei­ner erneu­ten Zustim­mung wird auch die inne­re YONI berührt, gehal­ten und mas­siert. Im Anschluss an das Ritu­al bleibt Zeit für Nach­ru­he und Gespräch.
Gesamt­auf­ent­halt 3Stunden
Kos­ten CHF 280.-
Für dein Erblü­hen dei­ner Yonik­raft braucht es Zeit und Geduld.
Des­halb bie­te ich dir Pake­te bei denen du einen tol­len Preis-Vor­teil hast.
3 Yoni­mas­sa­ge­ri­tua­le für CHF 750.-
5 Yoni­mas­sa­ge­ri­tua­le für CHF 1100.-

Mei­ne Ange­bo­te rich­ten sich aus­schließ­lich an Frau­en und Paa­re!!!
Für die zusätz­li­che Zeit, die du bei mir ver­bringst, berech­ne ich CHF 80 pro Stun­de. Du ent­schei­dest selbst, wie viel Zeit du zum Ankom­men und für das Vor­ge­spräch benö­tigst. Gemein­sam ent­schei­den wir dann indi­vi­du­ell, wie lan­ge die rei­ne Mas­sa­ge­zeit gewünscht wird. Ziel ist, dass wir bei­de mit einem guten Gefühl aus der Mas­sa­ge gehen wer­den.

Sexual Betratung und Coaching for Frauen und Paare

Vie­le Frau­en und Paa­re wün­schen sich von Her­zen eine erfüll­te Sexua­li­tät. Im acht­sa­men Rah­men von Bera­tungs­ge­sprä­chen und — auf Wunsch — prak­ti­scher Anlei­tung als Berüh­rungs-Coa­ching, kann man sich — allein als Frau oder zusam­men mit dem Part­ner — wert­vol­le und kom­pe­ten­te Beglei­tung und Unter­stüt­zung holen. The­men hier­bei kön­nen sein: • Libi­do­pro­ble­me • Orgas­mus­pro­ble­me • Schmer­zen beim Sex • aber auch Erfor­schung von G-Punkt, A-Punkt und weib­li­cher Eja­ku­la­ti­on
Dau­er: 1 Stun­den
Kos­ten: CHF 108.- 

Prostatamapping / Spiegelsitzung

Im Pro­stat­mapp­ping geht es dar­um, dir als Frau einen Fühl-Raum zu öff­nen, in dem du dei­ne G-Flä­che genau­es­tens erspü­ren kannst. Wir klä­ren Lage, Form und sind stän­dig in Kom­mu­ni­ka­ti­on, damit du ein Fühl-Bild von die­sem beson­de­ren Bereich in dir bekommst.
Vor­her bie­te ich auf Wunsch ger­ne eine Spie­gel­sit­zung an, um ana­to­mi­sche Gege­ben­hei­ten zu erklä­ren; aber auch, damit du das Aus­se­hen dei­ner äuße­ren und inne­ren YONI ken­nen­lernst. Wie sieht mei­ne YONI aus? Wie sehen mei­ne Venu­slip­pen aus? Hat mei­ne Per­le eine Kapu­ze? Wo beginnt mei­ne G-Flä­che? Wie weit geht sie in mei­ne YONI hin­ein?
Willst auch du dei­ne YONI bes­ser ken­nen­ler­nen? Ver­ein­ba­re gleich einen Ter­min mit mir.
Pro­sta­ta­map­ping / Spie­gel­sit­zung
Dau­er: 1,5 Stun­den
Kos­ten: CHF 108.-

Kom­bi­niert Spie­gel­sit­zung und Pro­sta­ta­map­ping, 2 stun­den — CHF 180.-

OM-Orgas­mic Medi­ta­ti­on

Die OM-Orgas­mic Medi­ta­ti­on ist ein stil­les Mas­sa­ge-Ritu­al, bei der die Ver­bin­dung zur eige­nen sexu­el­len Ener­gie im Vor­der­grund steht.
Sexu­el­le Ener­gie meint hier nicht sexu­el­le Lust, son­dern ein­fach ein Wahr­neh­men der Ener­gie, wenn die Vul­va berührt wird. Allein dei­ne Vul­va wird in einem gleich­blei­ben­dem Strich, über die gesam­te Dau­er der Medi­ta­ti­on mas­siert. Du kannst Stress und Leis­tungs­druck hin­ter dir las­sen, dich in die Berüh­rung hin­ein ent­span­nen, brauchst nicht zu den­ken und darfst dich und dei­nen Kör­per völ­lig los­ge­löst wahr­neh­men. Wich­ti­ge Schlüs­sel der OM für Emp­fän­ge­rin und Gebe­rin sind Prä­senz, Atmung, Ent­span­nung, Absichts­lo­sig­keit und Stil­le. Die­ses Mas­sa­ge-Ritu­al kann eini­ge Tage wohl­tu­end nach­wir­ken.
Gesamt­auf­ent­halt 1,5 Stun­den
Kos­ten CHF 180.-

Venu­slip­pen-Mas­sa­ge

Die­ses Ritu­al ist dem YONI­mas­sa­ge-Ritu­al ähn­lich. Die Beson­der­heit liegt dar­an, dass wir im Vor­feld bereits ver­ein­ba­ren, dei­ne inne­re Yoni nicht zu berüh­ren.
Der Fokus liegt auf dem äuße­ren YONI­be­reich wie Venus­hü­gel, Venu­slip­pen, Per­le, Schaft und dem Bereich um den YONI­ein­gang. Die Venu­slip­pen-Mas­sa­ge kom­bi­nie­re ich mit einer äuße­ren Becken­bo­den­mas­sa­ge.
Gesamt­auf­ent­halt 2,5 Stun­den
Kos­ten CHF 180.-

G-Punkt-Mas­sa­ge oder die weib­li­che Eja­ku­la­ti­ons­mas­sa­ge

geht meist mit einer Erwe­ckung die­ser ursprüng­lich lust­vol­len Zone ein­her.
Die weib­li­che Pro­sta­ta ist Sitz tie­fer Emo­tio­nen und führt uns in inten­si­ve­re Ebe­nen des sexu­el­len Aus­drucks und der Inti­mi­tät. Nega­ti­ve sexu­el­le Erleb­nis­se las­sen die­sen Bereich in der YONI oft taub wer­den oder eine Berüh­rung fühlt sich hier unan­ge­nehm an.
Ein­fühl­sam nähern wir uns dei­ner G-Flä­che und erspü­ren, was du brauchst.
Dies kann ein Hal­ten oder eine sanf­te bis sat­te Berüh­rung sein …
Für Frau­en, die ihren G-Bereich bereits ken­nen, ist die­se Kör­per­ar­beit eine sehr kraft-
und lust­vol­le Begeg­nung mit ihrer emo­tio­na­len Sei­te. Die unter­schied­li­chen Berüh­run­gen kön­nen den weib­li­chen Freu­den­fluss (Squir­ting) aus­lö­sen.
Der G-Punkt-Mas­sa­ge geht in jedem Fal­le eine sinn­li­che Ganz­kör­per­erwe­ckung vor­aus.
Gesamt­auf­ent­halt 3,5 Stun­den
Kos­ten CHF 280.-
Für dein Erwa­chen dei­ner G-Zone braucht es Zeit und Geduld.
Des­halb bie­te ich dir Pake­te bei denen du einen tol­len Preis-Vor­teil hast.
3 G-Punkt-Mas­sa­gen für CHF 800.-
5 G-Punkt-Mas­sa­gen für CHF 1200.-

Frau­en­mas­sa­gen — Yoni Mas­sa­ge 

 

Sehr häu­fig lei­den Frau­en unter chro­ni­schen Beschwer­den im  Becken­be­reich. Kom­pe­tent und ein­fühl­sam durch­ge­führ­te  Frau­en­mas­sa­gen kön­nen hier oft wert­vol­le Hil­fe­stel­lung leis­ten.  The­men zur Frau­en­mas­sa­ge kön­nen bei­spiels­wei­se sein:  Peri­oden­schmer­zen, Endo­me­trio­se, Becken­bo­den­pro­ble­me,  Nar­ben­schmer­zen, Harn­in­kon­ti­nenz,  Vagi­nis­mus, chro­ni­sche  Infek­tio­nen im Geni­tal­be­reich.  

 

Hor­mon­mas­sa­gen

Hor­mo­ne spie­len bei Frau­en in jeder Lebens­pha­se eine  ent­schei­den­de Rol­le, was Wohl­be­fin­den, sexu­el­le Ener­gie und  Frucht­bar­keit anbe­langt . Auch Hor­mon­re­gu­la­ti­ons­stö­run­gen, wie  das Prä­men­stru­el­le Syn­drom und der Umgang mit hor­mo­nel­len  Umstel­lungs­pha­sen, vor allem den Wech­sel­jah­ren, sind gro­ße  Her­aus­for­de­run­gen für Frau­en.   Bei all die­sen The­men kann man mit Hor­mon­mas­sa­gen wirk­sam für  Regu­la­ti­on und Ver­bes­se­rung sor­gen.  

Alle behand­lun­gen wer­den zuerst mit eine 60 Minu­te Lomi Lomi Mas­sa­ge ange­bo­ten, danach wenn es für uns bei­de stimmt, bespre­chen wir den wei­ter gemein­sa­men Hei­lungs Pro­zess. Mir liegt es am Her­zen das wir uns Ver­trau­en. Da ich mit Lie­be, Acht­sam­keit und Respeckt die­se Gabe aus­füh­re.

Kundalini  Awakening Massage

Unter bestimm­ten Umstän­den erwacht die Kun­da­li­ni-Ener­gie und beginnt sich durch den Kör­per zu erhe­ben, wobei sie die Cha­k­ren durch­dringt und öff­net, wäh­rend sie sich in ihrer wel­len­för­mi­gen, schlan­gen­ar­ti­gen Wei­se bewegt. Wenn Kun­da­li­ni gespei­cher­te und blo­ckier­te Ener­gi­en frei­setzt, kann ihre Bewe­gung sehr inten­siv sein, manch­mal schmerz­haft und führt oft zu men­ta­len Zustän­den, die nicht von die­ser Welt zu sein schei­nen.
Es gibt vie­le und unter­schied­li­che Umstän­de, die das Erwa­chen der Kun­da­li­ni sti­mu­lie­ren. Sie wer­den jedoch nor­ma­ler­wei­se durch län­ge­re Medi­ta­ti­ons-, Yoga-, Fas­ten-, Stress-, Trau­ma-, Psy­che­de­li­ka- oder Nah­tod­erleb­nis­se aus­ge­löst.
Kun­da­li­ni ist eine ver­dich­te­te Urkraft, ähn­lich der poten­ti­el­len Ener­gie, die im Was­ser vor­han­den ist. Wenn es los­ge­las­sen wird, stellt es eine ver­ti­ka­le Ver­bin­dung zwi­schen den Cha­k­ren her, indem es die sub­ti­len Kanä­le öff­net, die als Nadi bekannt sind, ins­be­son­de­re den zen­tra­len Kanal, der die Wir­bel­säu­le hin­auf­be­wegt und als Sus­hum­na bezeich­net wird. Wenn wir Was­ser mit sehr hohem Druck durch einen klei­nen Schlauch füh­ren, wellt sich das Schlau­chen­de wie eine Schlan­ge. Eben­so schwankt die inten­si­ve Ener­gie der Kun­da­li­ni im Kör­per, wenn sie durch die Cha­k­ren steigt.
Kun­da­li­ni kann auch als Ergeb­nis der Ver­bin­dung der Cha­k­ren gese­hen wer­den. Theo­re­tisch kann, wenn sich die Cha­k­ren ver­grö­ßern, das Dre­hen des einen das Dre­hen des einen dar­über oder dar­un­ter ver­bes­sern.
Kun­da­li­ni ist im Grun­de eine hei­len­de Kraft, aber ihre Wir­kun­gen kön­nen manch­mal ziem­lich unan­ge­nehm sein. Sol­che Effek­te kön­nen Minu­ten, Tage, Mona­te oder sogar Jah­re anhal­ten.

Wenn Sie mit unan­ge­neh­men Kun­da­li­ni-Erwa­chen­sym­pto­men zu kämp­fen haben, soll­ten Sie:

1) Rei­ni­ge den Kör­per. Ver­zich­ten Sie auf Frei­zeit­dro­gen, Tabak, Alko­hol und Kof­fe­in, ver­schrei­bungs­pflich­ti­ge Medi­ka­men­te. Ver­mei­den Sie Lebens­mit­tel­zu­satz­stof­fe, zucker­hal­ti­ge oder fet­ti­ge Lebens­mit­tel. Iss gut, beson­ders Pro­te­in, das im All­ge­mei­nen geer­det ist. Holen Sie sich Mas­sa­ge und Bewe­gung.
2) Stress abbau­en. Wenn Sie vor einer gro­ßen spi­ri­tu­el­len Trans­for­ma­ti­on ste­hen, neh­men Sie sich Zeit für die not­wen­di­gen Ver­än­de­run­gen in Ihrem Leben. Mög­li­cher­wei­se müs­sen Sie mehr Zeit für Ihre Spi­ri­tua­li­tät oder Gesund­heit auf­wen­den.
3) Fin­den Sie Unter­stüt­zung. Fin­den Sie ande­re, die Kennt­nis von die­ser Erfah­rung haben.
4) Bil­den Sie sich aus. Lesen Sie mehr über Kun­da­li­ni, Kun­da­li­ni-Erwa­chen, Yoga und ler­nen Sie mehr über Cha­k­ren.
5)Wenn Sie noch kei­ne Medi­ta­ti­on, Yoga oder spi­ri­tu­el­le Pra­xis prak­ti­ziert haben, kann es an der Zeit sein, zu begin­nen.
6) Erdung üben. Kun­da­li­ni ist am schwie­rigs­ten, wenn sich die Ener­gie nach oben bewegt, ohne dass sich genug Ener­gie nach unten bewegt, um sich aus­zu­glei­chen. Unter­su­chen Sie die Mög­lich­keit der ers­ten Cha­kra-Pro­ble­me, die gelöst wer­den müs­sen, um eine fes­te­re Basis zu erhal­ten. Täg­lich Erdungs­übung üben.

Sexuelle Tiefentspannung — SET

Ein­ein­halb­stün­di­ge Mas­sa­ge mit klar struk­tu­rier­tem Ablauf. Die Mas­sa­ge­stri­che sind sehr beru­hi­gend und aus­glei­chend. Bei die­ser Mas­sa­ge gehst du in einen wun­der­vol­len, medi­ta­ti­ven Raum und darfst ein­fach nur spü­ren. Exklu­si­ve für Frau­en CHF 180.- Män­ner CHF 280.- (rei­ne Mas­sa­ge­zeit ca. 1 Std.)

Alchemy of Pundarika Tantric Sessions

Die Schön­heit des Weis­sen Tan­tra Yoga liegt dar­in, dass es sub­til, erhe­bend und dazu da ist, dein Leben zu meis­tern.” Yogi Bha­jan

Stel­le dir die Ener­gie des Uni­ver­sums sowohl hori­zon­tal als auch ver­ti­kal vor, wie einen gewo­be­nen Stoff. Eben­so wie der Stoff stär­ker wird, wenn er dia­go­nal aus­ein­an­der­ge­zo­gen wird, wird auch die tan­tri­sche Ener­gie bzw. Z-Ener­gie stär­ker. Wenn sie vom Mahan Tantric gelei­tet wird, durch­dringt die­se Ener­gie Blo­cka­den im Unter­be­wusst­sein.

Mit Hil­fe der dia­go­na­len Ener­gie ver­bin­det der Mahan Tantric  durch sei­ne Ver­mitt­le­rin sei­nen fein­stoff­li­chen Kör­per mit den fein­stoff­li­chen Kör­pern der Teil­neh­mer. Dies funk­tio­niert auf die glei­che Wei­se wie ein welt­wei­tes Tele­fon­sys­tem, wel­ches auf Satel­li­ten und elek­tro­ma­gne­ti­sche Ener­gie ange­wie­sen ist um zwei Par­tei­en zu ver­bin­den.

Punda­ri­ka Tan­tra Yoga soll­te nicht mit schwar­zem oder rotem Tan­tra ver­wech­selt wer­den. Jene For­men des Yoga trans­for­mie­ren eben­falls Ener­gie, jedoch auf ande­re Wei­se und zu ande­ren Zwe­cken. Schwar­zes Tan­tra rich­tet die Ener­gie auf die Mani­pu­la­ti­on ande­rer Men­schen und rotes Tan­tra aus­schließ­lich auf sexu­el­le Zwe­cke.

Eig­net sich für Paa­re oder auch als ein­zeln Ses­si­ons. Grup­pen sind auch sehr will­kom­men.

Pre­na­ta­le Mas­sa­ge & Yoga Beglei­tung
The Mother’s Jour­ney.


…hel­ping women beco­me con­scious mothers. This is perhaps the grea­test way we can help bring peace to this world “ Gur­mukh Kaur Khal­sa

Berüh­rung, Yoga, Medi­ta­ti­on und Acht­sam­keit für glück­li­che und gesun­de Kin­der
Die Zeit in der Gebär­mut­ter bis hin zum 3. Lebens­jahr beein­flusst unse­ren gesam­ten Lebens­lauf. Wenn eine Frau bewusst durch Schwan­ger­schaft, Geburt und Mut­ter­schaft geht, schafft sie eine Grund­la­ge für lebens­lan­ge Gesund­heit und Glück­se­lig­keit ihres Kin­des. Ich beschen­ke die schwan­ge­ren Frau­en, durch Berüh­rung, Yoga und Medi­ta­ti­on, wie sie ihren Kör­per best­mög­lich bewe­gen, die Atmung effek­tiv len­ken und die Auf­merk­sam­keit nach innen zu ihrem Kind rich­ten. In die­sem Pro­zess wird sie ihre eige­ne Wahr­heit fin­den und selbst­be­wusst ihre Ent­schei­dun­gen tref­fen. Mei­ne Moti­va­ti­on für die­sen Kost­ba­ren Geschenk ist das Kind hier auf der Welt mit Lie­be und Licht ein­zu­la­den, vol­le Dank­bar­keit und Acht­sam­keit. Die Bezie­hung zwi­schen den Bei­den, Mut­ter und Kind mit den Gött­li­chen Licht zu Zele­brie­ren und Frie­den ein­zu­la­den.

Ich beglei­te Frau­en und Paa­ren in eine Sacred Raum , dau­er 1.5 stund à 108.-

Gästebuch

- From A to Z a won­der­ful, rela­xing and enrich­t­ing expe­ri­ence. For tho­se loo­king for some­thing that goes bey­ond the clas­sic mas­sa­ge. Noemi

-Ich kann die Lomi Mas­sa­ge Bern emp­feh­len. Mei­ne Kör­per hat auf die Mas­sa­ge sehr gut ange­spro­chen. Der Raum war sau­ber und freund­lich ein­ge­rich­tet. Geeta Devi hat mich respekt­voll und ange­nehm mas­siert. Dan­ke, ger­ne wieder.…..André

-Eine Pro­fes­sio­nel­le Fan­tas­ti­sche Lomi Lomi Mas­sa­ge die ich nur emp­feh­len kann. Ent­span­nung pur. Rolf

-Ich möch­te mich vom Her­zen bedan­ken, ich füh­le mich ver­bun­den zu mei­ne weib­lich­keit und kann die­sen Erfah­rung nur jeder Frau emp­feh­len.

Sadha­na — Kun­da­li­ni Yoga

“A Yogi­ni is a woman devo­ted to a life lived with tota­li­ty of heart,
with fier­ce truth, with com­pas­si­on and uncon­di­tio­nal love.
Earth is home and so is infi­ni­ty.
She is an instru­ment of awa­ke­n­ing in the world
by her com­mit­ment to show up authen­ti­cal­ly and generous­ly,
for her own radi­ant embo­di­ment of love
as well as for the healing of all sen­ti­ent beings.”
​~Cha­me­li Ard­agh

 

Sadha­na ist ein Mor­gen­me­di­ta­ti­on, beglei­tet mit Gesang der See­le, Yoga­übun­gen wer­den aus­ge­führt und Man­tras gesun­gen. Kri­ya Yoga dient zur kör­per­li­chen Vor­be­rei­tung auf den Tag mit Aus­rich­tung auf Atmung, Ner­ven, Drü­sen und Wir­bel­säu­le. Kri­ya Yoga hilft, den Tag in Ver­bin­dung mit dem Wesent­li­chen zu erle­ben.

Sat Nam Zen­trum, Mon­bi­jou­stras­se 114, 3007 Bern

Beim Schö­nem Wet­ter — Mon­bi­jou Park

Bit­te bring dei­ne Yoga­mat­te mit. Teil­nah­me ist auf Spen­den­ba­sis, das Geld wird an eine Frau­en Pro­jekt gespen­det. Dan­ke

Anmel­dung:  079 361 01 59

Ganzkörper
Lomi Massage

CHF 180.- 120 Minuten

  • Emo­tio­nen & Hin­ga­be, ich bin da für dich

Lomi küsst Temple der Göttin — Dearmoring

CHF 280.- min. 180 Minuten

  • Ent­de­cke die Weib­lich­keit in Dei­nem Kör­per

Sexual Beratung & Coaching

CHF 108.- min. 60 Minuten

  • Sexua­li­tät soll Spass machen und sich gut anfüh­len.

Sexuelle Tiefenentspannung

CHF 180.– 90 Minuten

  • medi­ta­ti­ven Raum, Du darfst ein­fach nur spü­ren.

Spiegelsitzung / Prostatamapping mit Ei

CHF 160.- 90 Minuten

  • Im Augen des Val­kans

Om — Orgasmic Mediation Nur für die Frau

CHF 180.– 90Minuten

  • Open your Heart — Anal­m­edi­ta­ti­on

Schwangerschaft Massage

CHF 108.- 60 Minuten

  • Im sei­ten­lag — Bin­dung & Ver­bin­dung zum Kör­per und dei­ne Baby

Prenatale Begleitung mit Partner

CHF 160.- 90 Minuten

  • Beglei­tung zu bewuss­te Eltern­schaft

Hormone Massage

CHF 108.- 60 Minuten

  • Etwas für dein Weib­li­chen Zyklus

Kundalini Awakening Massage

CHF 160.- 90 Minuten

  • Kör­per, Geist und See­le ver­ei­nen

11x Lomi Massage Abo

CHF 1080.- 60 Minuten

  • Kann mit Yoga, Medi­ta­ti­on kom­bi­niert wer­den. Die 11. mas­sa­ge ist geschenkt.

Ganzkörper-Massage Senioren

CHF 80.– 60 Minuten

  • Emo­tio­na­le Berüh­rung

Pundarika Tantric Yoga

CHF 80.- 60 Minuten

  • Deepest cor­ri­dors of the sub­con­scious Mind

Pundarika Tantric Yoga mit Partner

CHF 130- 90 Minuten

  • Deepest cor­ri­dors of the sub­con­sious Mind

Tantra Massage für Ihn

CHF 480.– 120 Minuten

  • Völ­lig neu­es Erleb­nis — weg vom Leis­tungs­druck & Enspan­nung Pur

Massage-Termine

Mon­tag ab 8:00 bis 20:00                                                   Diens­tag ab 8:00 bis 20:00                                             Mitt­woch ab 8:00 bis 18:00
Frei­tag ab 6:00 bis 20:00
Sams­tag ab 08:00 bis 18:00
Sonn­tag ab 11:00 bis 16:00

  • Ter­mi­ne nur mit Vor­anmel­dung von Mon­tag bis Frei­tag, 8 bis 20 Uhr und Sams­tag von 8 bis 18 Uhr.
  • Vor Beginn der ers­ten Behand­lung fin­det ein Annah­me­ge­spräch statt zwecks gegen­sei­ti­gem Ken­nen­ler­nen. Dar­um wird die ers­te Behand­lung min­des­tens 30 Minu­ten län­ger dau­ern. Das Annah­me-gespräch wird nicht fak­tu­riert.
  • Bei Ver­spä­tun­gen wird die Behand­lung nicht über den ver­ein­bar­ten Zeit­punkt hin­aus ver­län­gert.
  • Besu­che in Insti­tu­tio­nen sind mög­lich.
  • Wäh­rend der Behand­lun­gen neh­me ich kei­ne Anru­fe ent­ge­gen, rufe jedoch umge­hend zurück. Ich habe kei­ne Kran­ken­kas­sen­an­er­ken­nung.
  • Gut­schei­ne sind ein Jahr gül­tig nach Ver­kaufs­da­tum.
  • Für die Beglei­chung mei­nes Hono­rars gilt Bar­zah­lung am Tag der Behand­lung.
  • Jeder wei­ter 30 minu­ten wird mit CHF 40.- zusatz­lich kos­ten.
  • Haus­be­su­che wer­den zusätz­lich mit 30 CHF ver­rech­net.

Falls du wenig Geld hast, bit­te spre­che mit mir, wir fin­den eine Opti­ma­len Weg für bei­de.

Abonnements

5 ent­span­nen­de Lomi Mas­sa­gen à 60 Minu­ten für 520 CHF.

11er Abo à 60 Minu­ten für 1080.- CHF

Zahl­bar im Vor­aus oder bei der ers­ten Ses­si­on.

lomi-mas­sa­ge-bern                                                   CH23 0900 0000 6121 2812 6

Schenken Sie Wohlbefinden

Som­mer Ange­bot — Morning Glo­ry

Ab Juni bis August sind alle 60 min Lomi-Mas­sa­ge Ter­mi­ne ab 6:30 bis 10:00 für NUR CHF 88.-

Dear­mo­ring für 200.-

2x 60 minu­ten Lomi Mas­sa­ge Gut­schein für 190.-

Beim jedem Gut­schein erhal­ten Sie 10 % auf ihre eige­ne Mas­sa­ge bei mir.

Anfrage

Inva­lid Email
Inva­lid Num­ber